Im Juni 2014 halfen über 70 Freiwillige mit, das Häuschen von den Brombeer- und Efeuranken zu befreien.
Bild: Quartierverein Weststadt

Das für die Schweiz einzigartige Lusthäuschen in Solothurn, welches durch viele freiwillige Hände und Dank Gönnerbeiträgen wiederbelebt wurde, soll zusammen mit dem Henzihof und dem Obstgarten als Quartier- und Begegnungszentrum erhalten bleiben. Die Stadt Solothurn wird im Rahmen der Gebietsentwicklung «Weitblick» das Baufeld der Parkanlage in den nächsten Jahren erschliessen. Für den Erhalt des bäuerlichen Ensembles und vor allem des Lusthäuschens als «Identitätsanker» und Treffpunkt für Anwohnerinnen und Anwohner setzt sich der Quartierverein «Weststadt» ein. Erbaut wurde das Lusthäuschen in seiner heutigen Form 1915 in der Tradition der englischen Kleinarchitekturen mit ihren «Follies», wie sie im 19. und anfangs 20. Jahrhundert üblich waren.

Zur Baugeschichte des Lusthäuschens

Petition eingereicht

Der Quartierverein hat im Frühjahr 2018 seine Petition: «Für den Erhalt von Lusthäuschen, Henzihof und Obstgarten und eine zukünftige Nutzung als Begegnungszentrum» dem Stadtpräsidenten von Solothurn übergeben (total 2114 Unterschriften, on- und offline).
Wie die Stadtverwaltung mit dem Lusthäuschen und dem Henzihof im Zusammenhang mit dem Stadterweiterungsgebiet Weitblick vorgehen will und wird ist noch nicht bekannt.

 

Kontakt bei Rückfragen

Quartierverein «Weststadt»

Solothurner Heimatschutz
info(at)heimatschutz-so.ch 
 

 

Timeline: Erhalt des Lusthäuschens

  • |

    ...

    Über Jahre hinweg wurde das Lusthäuschen an der Brühlgrabenstrasse 7 nicht genutzt und nicht beachtet.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2014

    Der Quartierverein erhält das Nutzungsrecht und mobilisiert Freiwillige für erste Instandstellungsarbeiten.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2015-2016

    Mit der tatkräftigen Mitarbeit zahlreicher Freiwilliger, wird das Lusthäuschen restauriert und zugänglich gemacht.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2017

    Das Lusthäuschen wird zum Treffpunkt im Quartier: Räumungsaktionen oder Feste führen verschiedenste Menschen zusammen.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2018

    Mit einer Petition macht sich der Quartierverein für das Lusthäuschen und den Henzihof stark. (Total 2114 Unterschriften)

    Bild: Quartierverein Weststadt

Weitere Fälle

Laufend / Basel, BS

Landhaus und Ingenieurperle trotz guten Willens verloren?

Das letzte barocke Landhaus seiner Art in Kleinbasel und ein Schreinereigebäude mit innovativer Tragwerkskonstruktion des Ingenieurs Heinz Hossdorf sollen einem Neubau weichen. Der Besitzer ist sich des Werts der Bauten sehr wohl bewusst: Er hat sich jedoch erfolglos um einen anderen Standort für sein Projekt bemüht.

Laufend / Zürich, ZH

Waffensaal und Kasernenareal endlich restaurieren

Seit Jahrzehnten lässt das politische Seilziehen um die künftige Nutzung des Kasernenareals ein Denkmal von nationaler Bedeutung vor sich hinbröckeln. Ein Ende ist nicht in Sicht: Der Zürcher Kantonsrat hat im Januar 2019 dem von der Kantons- und Stadtregierung ausgearbeiteten Sanierungs- und Nutzungskonzept eine Absage erteilt.

Verlust / Leis ob Vals, GR

Skandalöser Abbruch eines Baudenkmals in Leis ob Vals

Am 28. November 2018 wurde das überregional bedeutende Baudenkmal «Hansjörisch Hus» mutwillig und während eines laufenden Unterschutzstellungsverfahrens zerstört. Der Bündner Heimatschutz erwägt gegen dieses skandalöse Vorgehen strafrechtliche Schritte einzuleiten und fordert einen umgehenden Baustopp.

Feed: Der Fall auf Facebook, Twitter,…